Episode 388/1, 24./25. November 2017     zurück zur Übersicht

Für unser holländisches Wochenende (wer kam noch mal auf die blöde Idee, Ende November an die holländische Nordse zu fahren???)
hatten wir uns ein Haus mit Kamin ausgesucht und es war genau gegenüber von unserem letzten Haus, also auch wieder saunah zum Strand!
UND: diesmal gab es eine Doggy bag: Infoblatt mit Kauknochen und IKEA-Decke ;-))





Absolut sinnvoll, auch diesmal eine Dachbox zu mieten!! Und nächstes Mal wird es auch eine größere sein ;-)
Gegen halb 5 waren wir noch vor dem Auspacken im letzten Tageslicht kurz am Strand,
der Hund war nämlich schon völlig aus dem Häuschen und stand kurz vor der Exekution ...



Abends haben wir das fußläufig zu erreichende Hotel-Restaurant ausprobiert und zu spät ans Knipsen gedacht:
gemeinsame Räucherfischplatte, Lachs und Seebarsch und weiße und Baileys-Mousse






Der Nachteil zu der Jahreszeit: das fehlende Fotolicht ... auch morgens!



Ganz am Ende hab ich es noch herausgefunden: leider nicht getrocknete Gischt, sondern Umweltmüll!
Paraffin, legal entsorgte Reinigungsrückstände von Öl- und Tanklastern



Auf Druck zerbröselt es einem unter den Fingern, ich hatte es wirklich für Salz gehalten ... zumal aktuell durch die Winterstürme im Meer auch wesentlich mehr Wellen und entsprechend auch Gischt am Strand unterwegs ist, wie man auf den weiteren Bildern noch sehen wird.





Regenpfeiferartige ;-) zu mehr Identifizierung bin ich noch nicht gekommen










Episode 388/1, 24./25. November 2017     zurück zur Übersicht