Episode 447, 1. März 2018     zurück zur Übersicht



Ich war mal wieder auf meiner neuen Lieblingsstrecke, um zu gucken, ob der Weg immer noch so vereist ist ...
Ja, war er, aber ich wollte mir auch den Wahnbach anschauen.
Der sah nämlich von der Landstraße aus (rechts außerhalb des Bildes, bzw. das helle hinter dem Hochsitz) zum Teil echt gefroren aus!



Und wie! Manchmal war in der Mitte ein Streifen Wasser noch offen, manchmal war aber auch ein Teilstück wie hier im Knick komplett zugefroren
und nur weiter oben und unten kam dann wieder "flüssiges Wasser"!











Das war so faszinierend, vor allem, wenn es dann auch noch hübsche Details gab, wie hier den im Wasser hängenden Nadelbaum-Ast etwa





Oder Eisbrocken, die scheinbar vom Grund hochgewachsen waren ...



7 hatte hierfür keine Augen, die schnüffelte sich durch die wohl immer noch vorhandene Schafkacke ...









Hier dann übrigens noch mal ihr gesprenkeltes Fell deutlicher als gestern. Je länger sie draußen ist, desto weißer wird sie ...
Und sie hat sich nicht in Schneeresten gewälzt!
NACHTRAG: und dank Katrin weiß ich inzwischen, dass das gefrorenes Haut- und Haarfett ist!


Episode 447, 1. März 2018     zurück zur Übersicht