Episode 615, 10.- 23. Juni 2019     zurück zur Übersicht

Und schon wieder 2 Wochen vorbei ... aber: mir geht es prächtig!
(Vorschlag der Handy-Kamera "colorpop", manche Sachen passen, wie die Faust auf's Auge!)



Und wem jetzt neben meinem bezaubernden Schweppes-Gesicht die Haare aufgefallen sind:
Sauber! Ich hatte nach diesem Horror-Selfie



die Nase von diesen fiesen Löckchen voll
und hab sie mir einfach rausgeschnitten!
Rausgewachsener Jungenshaarschnitt kann ich einfach,
das hab ich vor ein paar Jahren ja schon mal gemacht,
als mir klar war, dass bei dem schütteren Haupthaar
der einfachere Akte Jane-Look nicht mehr gut aussieht
(1998)


(2000)
früher kam ich allerdings besser mit dem Styling
zurecht ;-)



  Ich habe übrigens diesen Monat kein einziges Bild mit der echten Kamera geschossen!
Dafür natürlich genug mit dem Handy, hier also noch ein Best-of!

Mit Petra und ihren Jungs haben wir endlich mal wieder den Baseball-Platz aufgeräumt,
wie üblich, hat 7 sich elegant im Hintergrund gehalten,
99% der Beute ist von den Hippies erbracht worden!



Ansonsten sind wir gerannt und gerannt und gerannt!
Ich habe tatsächlich einmal bei der 3 km-Runde 2 km am Stück durchgehalten!



Das ist einmal an 7s Schwimmstelle vorbei und an der "Kreuzung"
dann wieder zur Schwimmstelle zurück ;-)











Hier oben sieht man am Ufer gegenüber etwas weißes ...
und bevor ich es verhindern konnte,
brachte der genetisch programmierte Fischerhund die Beute an







Aaaah, mit Flußkrebs ...





In Mannheim läuft es sich zwar
bodentechnisch spürbar angenehmer,
dafür ist es da viel schwüler
und die Schnaken stürzen sich
wie die Bekloppten auf einen!

Angeblich hatte es zwar nicht geregnet
(NIEMALS würde es in
Heidelberg/Mannheim regnen!
)
aber der Rheinpegel sagt was anderes ;-)









Unsere 5 km-Fischteich-Runde
ist trotz des Wassers längst nicht so drückend, was sich an 7s Laufstil immer wieder zeigt, und was die Schnaken angeht,
auf jeden Fall ungefährlicher ;-)

Hier renne ich immer den ersten Kilometer, den zweiten gehen wir, den dritten rennen wir wieder, dann sind wir an diesem großen See, versauen uns die Zeit, schlendern den 4. Kilometer zu ende und rennen den 5. Kilometer noch mal.

Gestern hab ich den 3. Kilometer tatsächlich unter 7 min geschafft!! Ansonsten rennen wir eine 8-9.

Es hat sich auch wieder mal gerächt, dass ich die Kamera nicht mit hatte: erinnert sich noch jemand an die Schwäne?
Sie haben 5 Junge! Und waren für das Handy einfach nicht nah genug ...







Immer wieder ein tolles Panorama, egal ob Wolken oder Sonnenschein!











Friedliche Koexistenz! Und ich muss noch mal mit meinem Hund angeben, der keine Blesshühner
oder andere Wasservögel jagt, solange sie nicht beschossen sind,
sondern mit seinem kleinen grünen Dummy voll zufrieden ist




  das Schweinepüppchen ;-)





Tatsächlich liegt sie übrigens
auch auf ihrer Liege!

Wenn ich daran denke,
und sie mit raus nehme.

Ansonsten hat sie wohl den warmen Boden für ihre alten strapazierten Knochen als wohltuend entdeckt ;-)

Bequem ist er ja auch,
nur mitunter doch sehr heiß!







Ich verspreche, die nächsten Bilder sind wieder mit der echten Kamera!

Episode 615, 10.- 23. Juni 2019     zurück zur Übersicht