Episode 617, 3. Juli 2019     zurück zur Übersicht

Hinter uns liegen traumhaft schöne Tage!

Wir waren "im Süden" und es war kühler, als Zuhause oder in Mannheim ;-)

Wir hatten sehr angenehme Gesellschaft von Eva mit Luna und einen Abend auch von David mit Alfred.
Geschlafen haben wir nach 30 Jahren mal wieder auf einem Campingplatz ;-)

Aber ich hatte mich spontan in diese Holzfässer verknallt,
und nachdem man in eines tatsächlich mit Hund darf, zog es uns also zum Seencamping Krauchenwies!

Die Gegend ist wunderschön,
es kam mir vor, wie eine Zeitreise,

als würde man ein altes Fotoalbum
anschauen,
und das meine ich absolut nicht
negativ!

Also das würde ich gerne noch mal wiederholen, das war klasse!



Die Morgenrunden um den See herum waren bis auf den Bodenbelag (Steinchen)
ganz nach 7s Geschmack, denn: um den See herum bedeutet auch immer
einen Abstecher hinein ;-)





Nochmaaaaal ...



Klar!





Blumen gab es auch jede Menge







 Und, ich hätte jetzt Haubentaucher gesagt,
aber die Infotafel wies das als Zwergtaucher aus, nun denn ...





Blauer Heinrich oder Gewöhnlicher Natternkopf





die stammen allerdings vom Wiesen-Storchschnabel





Seerosen gab es auch





Kein Wunder, dass ich nach dieser
knappen Woche mit einem Kilo mehr
nach Hause kam ;-)))

Das ging nämlich jeden Morgen so,
denn das Backhaus Mahl ist,
obwohl es eine Kette ist,
wirklich sehr zu empfehlen!

Das hier nennt sich Hexenbretzel
und das schwarze ist Pfeffer.

Und apropos Storchschnabel, auf dem Weg morgens ins Campus Galli
hab ich doch die Gelegenheit ergriffen und junge Störche erwischt!






Das Campus Galli
ist eine Dauer-Baustelle,
die mit den damaligen
Möglichkeiten versucht,
einen alten Kloster- bzw.
Kloster-Stadt-Plan aus
der Karolingerzeit
zu verwirklichen.

Sehr beeindruckend,
wie das Projekt mit
Hilfe vieler
ehrenamtlicher Hände
gedeiht.

Man kann tatsächlich
seine Mitarbeit anbieten
und wird entsprechend
seiner Fähigkeiten
eingesetzt.

Ein Besuch
lohnt sich
auf alle Fälle!

Hat ein bisschen was vom Walk of Fame, die Spendentafeln auf dem Weg ;-)



Schicke Feuerstätte ;-)





Holzkirche





7 war megabrav! So brav, dass sie gleich Würstchen vom Vortag bekam ;-)




Ich hatte allerdings keinen Met,
sondern Kräutertee ;-)
Jaaaaa, und auch Wuuuuurst!
Gewürzt wie damals üblich, sehr lecker!
Ich hätte sie vielleicht lieber gegrillt gehabt,
statts gesiedet, aber okay ...

Und 7s Trinkflasche
hat sich mal wieder bewährt,
auch wenn sie mir am Hosenbund
echt blöd rumhängt ...



Spannend wurde es dann bei den Schweinen - für mich, 7 war es schnuppe!
Die versuchen mit verschiedenen Rassen auf den ursprünglichen Typ zurückzuzüchten



Fütterungszeit ;-)









Schafe und Ziegen waren gemeinsam untergebracht









7 durfte dann noch mal einen auf megabrav machen und vor der Toilette warten ...



Nochmal Blümchen am Wegesrand ...





... und Zuhause gab es dann eine Schwimmeinlage



Abends waren wir in Bad Saulgau im Hotel & Steakhaus Ochsen, Davids neuer Wirkungsstätte:
das Flanksteak war meins, mein erstes, saugut, Eva hatte den Schwarzen Ochsen-Burger





Dieses war der erste Streich ...

Episode 617, 3. Juli 2019     zurück zur Übersicht