Episode 639, 20.-25. Februar 2020     zurück zur Übersicht

Endlich!

Auf der Flucht vor diesem elenden Karneval
(unglaublich, dass ich auch mit Einlagen immer noch so über den großen Zeh eiere ...)
 sind wir nicht nur zu unserem ersten gemeinsamen Kurzurlaub aufgebrochen, sondern ich war endlich mal wieder bei Angie und Nils.

7 hat dann also auch den Heiner kennengelernt, laut Angie ein typischer Vertreter der Altdeutschen Hütehunde ...

Heilig's Blechle ... aber immerhin war er auch wie angekündigt schnell genug und 7 hat ihn nicht erwischt! Ich hab sie aber noch niemals zuvor dermaßen fletschen gesehen!

Dafür hat sie diesmal Magic komplett in Ruhe gelassen! Auch was wert!
Die Fotos sind diesmal teilweise von T und auch von Manu geschossen, danke!


Wir waren dann abends isländisch essen! Jaaa, die Großstadt Hollfeld hat einen Isländer! Und ganz kecke Sachen auf dem Damenklo, heieiei!


Am nächsten Tag fuhren wir weiter nach Österreich
und ich hab nicht minder endlich mal wieder Manu & Sigi getroffen!
Wir beim ersten Mal war die österreichische Autobahn luxuriös leer
und das Bergpanorama unglaublich eindrucksvoll!












Auf den österreichischen Rastplätzen gibt es die Gastro-Kette "Landzeit".
Scheißeteuer, aber unglaublich lecker - zumindest die Erdbeerschaumschnitte, Mohrenkopf hoch 10!






Manu und Sigi haben T, genauso wie Angie & Nils, ebenso herzlich aufgenommen wie mich,
dafür noch mal ein großes Dankeschön!



Und mit 7 war es auch ziemlich entspannt, scheinbar hatte sie bei Heiner ihr Pulver verschossen, auch wenn ich einräumen muss, dass der Abfahrtsmorgen total unkompliziert verlief und die 3 Hunde sehr friedlich beim Frühstück vor sich hin pennten.
Man muss aber auch sagen, dass die österreichischen Jungs total diskret und unaufdringlich sind!


So schlief 7 am ersten Tag bereits mit Anik Hintern an Hintern und wurde am Sonntag dann auch mit Dachs in der Kudde erwischt ;-)


Und auch sonst war das gemeinsame Herumlungern in der Küche absolut friedlich und von gleichen Interessen ohne entsprechende Konflikte geprägt ;-)





Ich vermute fast, noch ein paar Tage länger und 7 hätte sich anstecken lassen und wäre auch mit Stofftier herumgerannt


... oder hätte gar endlich Dachsens Einladung angenommen ...






Ohne viele Worte reiche ich jetzt einfach mal eine ganze Latte an Grazer Impressionen ein!
























































sehr spaßig ;-)
T liest was von Mokka mit Whisky-Schaum und bestellt diesen zu seiner Sachertorte. Er entpuppt sich dann als GEEISTER Mokka, also Dessert, aber zugegebenermaßen war der Whisky-Schaum mörderlecker!
Und ein Sacher-WÜRFEL hat mir völlig gereicht. Übrigens absolut kein Vergleich zu den in Deutschland angebotenen Sachertorten-Verschnitten ...

Am nächsten Tag gab es einen Ausflug in den Schnee, der für uns immer noch bombastisch war, auch wenn Manu und Sigi enttäuscht waren, weil sie anderes gewohnt sind.
Sicherheitshalber fuhr 7 nicht hinten mit den Jungs mit, sondern bei mir vorne im Fußraum. Ich wäre ja echt entspannt gewesen und hätte sie hinten mitfahren lassen ;-)



























































Natürlich war mir klar, dass die Österreicher backen können ... aber dieser Krapfen .... Wahnsinn!








Nein, es gab keinen Alkohol zum Krapfen ;-)))



Auf dem Heimweg ist mir dann dieses Mal gelungen, ein gutes Bild vom Kapfenberger Geistesblitz zu schießen!



Da wir Reise-Krapfen mitbekommen haben, mussten wir auf der Heimfahrt nicht bei Landzeit unser Geld lassen.


Und der 2. Aufenthalt bei Angie & Nils war noch mal unkomplizierter, was 7 anging!
So konnten zum Beispiel alle 3 gemeinsam naschen ;-)



Auf dem endgültigen Heimweg dann haben wir leider nur einmal Coffee Fellows gesehen,
aber wir haben es auch mit nur einer Pause nach Hause geschafft ;-)

Und als große Überraschung hat es dann bei uns im Bergischen tatsächlich doch noch mal geschneit! Allerdings bei Plusgraden ...

Es schneite aber dennoch tapfer an die 6 Stunden weiter





und sah dann zwischendrin doch noch mal schön aus!
Jetzt ist aber selbst im Garten nur noch ein kläglicher Matsch ...

Hach, schön war's danke Ihr Lieben für Eure Zeit und Gastfreundschaft!

Episode 639, 20.-25. Februar 2020     zurück zur Übersicht