Episode 640, 29. Februar - 8. März 2020     zurück zur Übersicht



Hier hat sich so etwas wie ein Familienleben etabliert und ich finde es großartig!



Wenn dann auch noch der Putenoberschenkel als verkapptes Herz daher kommt ...


Das Wetter wird deutlich frühlingshafter,
auch wenn es zwischendurch
immer noch nasskalte Tage gibt.

"Auf einmal" ist es morgens früher und auch abends wieder länger hell,
die Vögel lärmen fröhlich vor sich hin
und die Laune wird einfach multifaktoriell gesteigert!

Unsere Scrabble-Partien machen richtig Laune und meistens gewinnen wir abwechselnd ;-)







Der Sturm Ende Februar hat noch mal 2 Bäume gekillt ...



Und die Feuchtigkeit der letzten Wochen hat die irrsten Baumpilze wachsen lassen ;-)









Das Schweinepüppchen hat sich aber auch mal wieder blicken lassen ...

Während ich mich den leichten Hügel
im Trab hochgequält habe,
fiel der Hund einfach so um ...

mitten rein
in irgendwelche Wildtier-Fäkalien ...

also wer immer mal mit dem Gedanken
an einen Hund gespielt hat - macht echt Laune!

Aber durch den Regen waren die Teiche wenigstens gut gefüllt!

Die Kanadier waren noch recht neugierig, wie letztes Jahr zu Beginn, aber ganz ehrlich?

Meinetwegen hätten sie 7 auch noch näher kommen können, ich war richtig sauer!



Für einen kleinen Snack spätabends habe ich mal wieder die Blätterteigteile ausgekramt ;-)



Und das Frühstück haben wir auch mal variiert



Tatsächlich haben wir auch endlich mal wieder IlexBEEREN gefunden!







Und Immergrün! Vinca, ein ganzer Teppich!





Die Pernod-Kartoffeln gab es auch mal wieder, mit Zitronen-Thymian-Hühnchen!

 Und Heidelbeer-Käsekuchen und Davids Lachs-Maultaschen!






Unser nächstes Konzert führte uns
ins Bonner Pantheon zu Lloyd Cole.

Was haben wir uns darauf gefreut!
Und dann kommen wir da rein und ...

DAS IST DA ECHT BESTUUUUUHLT????

UND MAN "MUSS" WAS TRINKEN????

Was ist das denn für ein Schwachsinn?

Entsprechend begeistert waren wir ...

Da haben uns die Plätze direkt an der Bühne nicht drüber hinweg trösten können - bestuhlt! Ohne dass es beim Kartenkauf ersichtlich gewesen war!





Tatsächlich war es dann doch gar nicht sooo schlimm, weil das Konzert nur aus Gesang und 1 bzw. 2 Gitarren bestand, also reichlich stripped back war.
Die erste Dreiviertelstunde gab es Lloyd Cole alleine und nach 20 min Pause kam er noch mal zusammen mit Neil Clark für knapp anderthalb Stunden eben mit 2.Gitarre. Anscheinend war aber auch Lloyd selbst der Meinung, sich ein bisschen entschuldigen zu müssen, und meinte, manchem würde das Konzert sicher zu "mellow" sein, aber sie wären halt inzwischen alte Männer. Zwar noch nicht tot, aber alt ;-)








Also einen Ticketalarm für's nächste Mal hab ich mir nicht gesetzt und werde auch
tunlichst darauf achten, dass zukünftige Konzerte ohne Bestuhlung bleiben.
Es fühlt sich einfach nicht richtig an, wenn jemand auf der Bühne sein Bestes gibt
und Du da unten auf (nach 2 Stunden dann auch scheiße-unbequemen) Stühlen sitzt ...

Episode 640, 29. Februar - 8. März 2020     zurück zur Übersicht