~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2016   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

December 2015

Training
Sie wurde immer mehr grau, sie wurde auch noch älter, und zuletzt gab es nur noch wenige Regeln für sie ...

Am 9. August mussten wir sie gehen lassen.


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2015   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
Sie wird grau, sie wird alt, aber sie kann einfach nicht genug bekommen ;-)

Tests
Gerne, wenn wir einen Platz bekommen ;-)

March 2015

Veteranenklasse
26. September 15 Interner RTT-WT, Lohmar, 93/100, 1. Platz
Wuha! Jetzt hat Q doch tatsächlich noch mal einen Pokal gewonnen ;-) Sie war aber auch wirklich supergut unterwegs!
10. Mai 15 Vita CWT, Wiesbaden, 83/100, 9. Platz
Oh ja, zuviel Wald im Gelände und ich hab nicht vorausschauend geführt ;-) aber wir hatten einen sonnigen Familiensonntag mit Jürgen & 7 und es so oder so genossen! [pics]
19. April 15 Blaues Ländchen Team-Start A-A-V, Eschbach, 222/360, 9. Platz
Und auch am 2. Tag war sie mit Feuereifer dabei! Vielleicht sollte ich doch noch lernen, gescheit zu führen! Wobei wir unmöglich noch mehr Spaß im Team hätten haben können, danke an meine Team-Partner Birgit und Udo und die BZG 5 für dieses tolle Wochenende! [Bilder]
18. April 15 Blaues Ländchen Einzel-Start, Eschbach, 103/120, 5. Platz
Jajaja, Miss Q kann es immer noch! Vor allem herumhunten und Kommandos ignorieren - dann kommt eben auch mal "nur" ein 5. Platz dabei heraus. Egal, ich freu mich unglaublich, dass sie immer noch so drauf ist!


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2014   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Feb 2014  

Training
Es hat sich wenig geändert ;-) Da ich nach wie vor in einem netten Revier untergekommen bin,
hat Q den Himmel auf Erden und nimmt ihren Job als Vorbild für 7 sehr ernst.

Tests
Gerne, wenn wir einen Platz bekommen ;-)


Veteranenklasse
15. Nov. 14 Interner RTT-Workingtest, 69/100
Nun ja ;-) wir hatten viel Spaß (ich bin ja so froh, dass Q immer noch "rasend" gerne Dummies mag) aber nur wenig Erfolg - kein Wunder, wenn man mitten in der Jagdsaison einen WT im Wald bucht, wo sie es doch gewohnt ist, den Wald selbständig auf links zu drehen ... Immerhin kamen wir ohne Null durch!
29. Juni 14 Neusser Senioren-Workingtest, 98/100, 2. Platz
Der Wettergott hat mitgespielt, die Aufgaben liefen wie am Schnürchen und die Gesellschaft und das Catering waren ebenfalls prima! Vielen Dank an die Trainingsgruppe Neuss für den netten Tag!
31. Mai 14 Ü8, Gelsenkirchen, 110/120, 2. Platz
Ein herzliches Dankeschön an die BZG für den schönen Tag mit exzellenter Verpflegung und Erinnerungen für alle Teilnehmer!
4. Mai 14 Vita CWT, Wiesbaden, 82/100, 4. Platz
Wo sonst, wenn nicht in der Veteranenklasse, darf man stolz auf seinen Hund sein, der recht out of control durch den Wald heizt ... Vielen Dank an Vita für eine gewohnt schöne Veranstaltung und an die Richter, die mit uns diese Freude geteilt haben! .
5. April 14 Galgenberg-Cup, Kamen, 107/120, 4. Platz
Was für ein genialer Tag! Fröhliche Leute, ettttwas außer Kontrolle (direkt in der ersten Aufgabe ... und in der vierten noch mal ...), ohne, dass man mit rotem Kopf den Platz verlassen müsste, Leckerchen am laufenden Band und 16 Dummies oben drauf! Ein herzliches Dankeschön der BZG Kamen für die Orga!


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2013   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
Da ich mittlerweile in einem netten Revier untergekommen bin, haben wir genug Training ;-)

Tests
Nicht ohne Stolz verkünden wir: wir haben unsere Nische in der Veteranenklasse gefunden ;-)))

Veteranenklasse
5. Okt. 13 Internal RTT-Workingtest, Lohmar, 72/100, n.b.
Haha, Miss Unstoppable war diesmal sehr gut zu stoppen - ABER ... sie kann ihre Spezialität nicht mehr (logisch, ohne Training! - andererseits haben wir stoppen auch nicht mehr trainiert ...): sie hat ihr langes Geradeaus-Lining verlernt ... dabei war es wirklich nur "ein einfaches Voran geradeaus" und lang. Aber kein Grund, sich zu beschweren, wir haben es trotzdem genossen! Vielen Dank für ein paar richtig tolle Marks & Blinds, bei denen wir uns überhaupt nicht alt gefühlt haben ;-)
26. Mai 13 Ü8, Gelsenkirchen, 93/100, 10. Platz
Aufgrund der schlechten Wettervorhersage (und es WAR schlecht), gab es eine Planänderung: Jürgen blieb zuhause und ich startete mal wieder mit Q. Endlich mal wieder ein Test ohne Nullen! Endlich mal wieder ein Test ohne die Notwendigkeit, sie zu stoppen und umdirigieren zu müssen ;-) Ein großes Dankeschön an die veranstaltende BZG Gelsenkirchen! [Bilder]
Offene Klasse
5. Mai 13 Vita CWT, Wiesbaden, 24/100, n.b.
Oha ... 3 Nuller! Miss Unstoppable hat ihrem Namen alle Ehre gemacht ... sie war ja schon immer eine "Jägerin" und jetzt hat sie halt noch Erfahrung darin! Einmal "geschenkte" 5 und einmal ordentliche 19 Punkte, aber natürlich fühlt sie sich, als hätte sie den Weltfrieden wiederhergestellt ;-) [Bilder]


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2012   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
Bedingt durch 7s jagdliches Training, ist die Große gut in Schuss! Das soll auch noch eine Weile so bleiben, soviel Spaß und Eifer, wie sie an den Tag legt!

Tests
Wir haben die 2012er Prüfungssaison für beendet erklärt und denken über 2013 nach ;-)


Offene Klasse
1. Sept. 12 Cold Game Test Beerse, Belgien, 69/100, n.b.
Aufstehen um 5 Uhr morgens, 2 einhalb Stunden Fahrt, mörderische Benzinkosten ... Aber die "Alte" und ich hatten wie immer einen prima Tag in Belgien. Wäre da nicht dieser verdammte Zaun gewesen (den sie morgens und vor allem nachmittags dann mit manischer Begeisterung immer wieder sprang), hätten wir auch noch richtig gut abgeschnitten!
6. Mai 12 Vita CWT, Wiesbaden, 64/100, n.b.
Diesmal nicht die beste Null, aber eine echt unglückliche: bei der letzten Aufgabe stehen Jürgen und Q im Gewitter und das Mäuschen rührt sich nicht mehr. Ansonsten war sie spritzig, tatsächlich folgsam und einweisbar - 18, 20, 15, 11 - wow!
28. Jan. 12 Bringtreue, Siegburg, n.b.
Bei dieser unberechenbaren Prüfung wird der Hund zur 20minütigen Suche auf einen 2 Stunden zuvor ausgelegten Fuchs geschickt. Zweck der Prüfung ist, den zuverlässigen Verlorenbringer herauszustellen, der ohne weitere Hilfe (einweisen ist also keine Option) und Aufforderung alles findet und bringt. Tja, hat diesmal nicht geklappt! Nachdem es im Training ganz vielversprechend aussah,
hat Q heute nicht die nötige Tiefe und außerdem die falsche Ecke zur Fuchssuche sich vorgenommen.
Es gibt eine ganze Reihe guter Hunde, die das nicht im ersten Anlauf schaffen, und so machen auch wir uns nächstes Jahr erneut dran und sind damit in bester Gesellschaft ;-)
[Bilder]


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2011   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
2011 steht für Q im Zeichen des Jagdtrainings, der entsprechende Kurs begann im Juni und bei der Prüfung am 7./8. Oktober wurde sie Suchensiegerin. Also, bitte aufpassen mit weiteren Jagdeinladungen - jetzt würden wir annehmen!

Tests
Mal schauen, was es dieses Jahr noch an Herausforderungen für die Große geben wird, der Fokus liegt nun auf der Kleinen.


© & Danke: Karin Alperth

Offene Klasse
7./8. Okt. 11 VPS mFu, Siegburg, 220 Punkte im 1. Preis, Suchensieger
Nach diesem Wochenende steht für mich fest: Es gibt einen lieben Gott, er ist Jäger und er führt einen schwarzen Labrador ... ;-) [Zusammenfassung]
20. Aug. 11 Tanz auf dem Vulkan, Fraukirch, 65/100, n.b.
"Natürlich" lief sie aus dem Ruder, "natürlich" hatte sie ihre eigenen Vorstellungen, ergo gab es eine Null ;-) Aber ansonsten war sie gewohnt gut und glücklich, am Start sein zu können!
6. Aug. 11 Munich Cup, Alxing, 35/100, abgebrochen
Ich bin schwer am basteln eines netten Limericks, irgendetwas mit "my bitch fell into the ditch" oder eben "und fällt sie in den Graben ...". Glücklicherweise ist nichts schlimmes passiert, sie dürfte Kopfweh gehabt haben (hat vermutlich mit dem Gesicht gebremst ...) und humpelte etwas aus der Schulter heraus. Sicherheitshalber haben wir abgebrochen, aber nach 2 Tagen Schonung ist wieder alles in Ordnung! [Bilder]
Nachtrag:
Beim Munich Cup ist es passiert
Die Q hat sich mit Schlamm paniert
Sie fiel in einen Graben
Zum Glück gabs keine Raben
Und ihre Schulter ist auch wieder repariert (klingt auf englisch natürlich besser ;-))
11. Juni 11 RTT, Lohmar, 70/100, n.b.
Schade-schade-schade ;-) Im Walk up hat es uns beim Zaun rausgeschossen, ansonsten bin ich super zufrieden mit meiner Großen, die den Tag sichtlich genossen hat, auch wenn die Kleine mit im Schlepptau war! [Bilder]
8. Mai 11 Vita CWT, Wiesbaden, 73/100, n.b., Oliver Engels-Preis für die beste Null
Jürgens erster Open-Start! Dank der Orga waren alle Stationen mit dem Rollstuhl prima zu erreichen! [Bilder]
1. Mai 11 Team-WT "am Rosshof", Großheubach, 239/360, 14. Platz
Diesmal waren wieder Q und ich unterwegs, und es war einfach nur schön! Wir müssen irgendwie mal an unserer Affinität zu Nullen arbeiten ;-)) aber die ersten 4 Aufgaben war die Grande Dame richtig klasse! Danke an Bernadette und Verena für den schönen Tag, gerne wieder!
9. April 11 German Cup, Engelskirchen, n.b., 227/360
Q wurde von einem Freund geführt (danke, dass Du Dir das angetan hast!) und startete mit Chelsea und Tino. Mit einer Dreifach-Null bei einer Aufgabe und 5 Nullen insgesamt, war es unmöglich den 1. Tag zu überstehen! Aber 227 von 260 möglichen Punkten (abzüglich der 100 verlorenen Punkte für die Nullen) ist gar nicht so schlecht ;-))


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2010   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training

Qs Training für 2010 sieht nicht großartig anders aus, als die letzten 2 Jahre ... Stopp-Pfiff ... Fußarbeit ...! Langweile ich Euch? ;-)
Ja, habe ich mir gedacht ... und habe mit Q im Spätsommer jagdliches Training angefangen. Letzten Winter hätten wir die eine oder andere Gelegenheit gehabt, auf einer Jagd mitzugehen, die ich aber ablehnte, weil Q ja total ungeübt mit Wild ist. Die ersten Ergebnisse gibt es hier!

Tests

Offene Klasse
30. Okt. 10 Interner WT des RTT, Lohmar, 84/100, 5. Platz, sehr gut
Diesmal ohne Null, Rebecca ist happy, Q sowieso, das Leben ist schön ;-)
22 Okt. 10 BLP, Remagen, 293 P.
Ach guck an! Sie kann das also auch ...
10. Juli 10 Oizy, belgisches Finale, n.b. 13/60
Was war denn da los?? So nette Aufgaben und wir fangen uns 2 Nuller ein. Haben wir also das Ziel, endlich mal auch ein Finale zu bestehen, wieder nicht erreicht und auch noch einen recht traurigen Saisonabschluss hingelegt ... Aber der Tag war klasse, die Orga und Richter haben sich superfreundlich und gut gelaunt um jeden gleichermaßen gekümmert. Es war einfach mal wieder ein toller Tag in Belgien!
27. Juni 10 Beerse, Belgien, 84/100, 7. Platz, sehr gut
Heiß, heißer, Beerse! Bei 33° ist ein Wasser-Workingtest die perfekte Lösung ;-)
12. Juni 10 RTT, Lohmar, 68/100, n.b.
Diesmal wurde Q fremdgeführt. Rebecca hat sich ihrer angenommen und sich leider gleich zu Beginn eine Null eingehandelt. Hätte mir auch passieren können, und viel wichtiger ist, dass sie sich danach auf die weiteren Aufgaben konzentrieren konnte und da ganz ordentlich war ;-) [Bilder]
5./6. Juni 10 LCD Castle Challenge, Team, 265/360
Dank unseres Coaches Ina mussten wir uns keine Gedanken um die Aufgabenverteilung machen!
Ina hätte uns nur noch sagen müssen, dass wir in der letzten Aufgabe nicht Nadine die ganze Arbeit alleine hätten überlassen sollen ;-) Mit 2 Nullen sind wir von der Team-Bühne abgetreten ...

LCD Work & Show integriert auf der German Game & Country Fair, Burg Satzvey/Mechernich
Schwarze Dame von 6 Jahren. Fühlte sich absolut nicht wohl im Ring. Etwas spitzer Fang. Kleiner Schädel. Ohren sind tief angesetzt. Kompletter Scherenbiss. Gutes Fell und Textur. Keine typische Rutenhaltung. Genügend Winkelung. Etwas leichter Knochenbau. Bewegung ok. GUT, Frans v.d. Linden (übers. a. d. engl.)
Workingtest, 56/80, n.b.
Die letzte Aufgabe und Qs Hunting-Leidenschaft brach uns das Genick und Q zeigte mir tags zuvor, dass sie definitiv keinen Bock auf den Showring hat.
Es ist jammerschade, aber so hat ihre Work und Show-Karriere nun also ein Ende gefunden. [Bilder]
9. Mai 10 Vita CWT in Wiesbaden, 81/100, sehr gut
Es fing neblig und regnerisch an, ich wünschte, unsere Leistung hätte sich auch den Tag über verbessert, wie das Wetter ;-) [Bilder]
18. April 10 As, Belgien, 94/100, 1. Platz
Unglaublich! Nicht nur ohne Null durch, nein, auch noch gleich "Erster"!
Ein Tag, an dem einfach alles gestimmt hat, von der Mitfahrgelegenheit, über die angenehme Gesellschaft bis hin zu den Aufgaben (inkl. Walk up) - danke ;-) [Bilder]
10. April 10 Lubbeek, Belgien, n.b., 72/100
Hach ja, es wäre schon schön, mal wieder einen Test zu bestehen ;-)
Erneut sind wir mit der Fußarbeit am Walk-up gescheitert.
27. März 10 German Cup, Weser/Ems, n.b. 223/300
Trotz vieler Glücksbringer und gedrückter Daumen haben wir nicht genug Punkte gesammelt, um den ersten Tag zu überleben und wurden nach Hause geschickt. Sowas passiert und nun haben wir gelernt, damit umzugehen ;-) [Bilder & Video]
14. März 10 Kamen Open, Arnsberg, n.b.
Wir fingen mit einer Null an, haben eine weitere zwischendrin kassiert und auch mit einer Null die Vorstellung beendet. Das Wetter war eine Katastrophe, aber wir hatten ruhmreiche Ideen und wurden mit Spaß und authentischen Bildern belohnt!


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2009   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
Qs Training wird 2009 immer noch nicht so einfach sein, wie man denken könnte ... Stopp-Pfiff ... Fußarbeit ...!

Wer sich in der gleichen Situation befindet, weiß ganz genau, was ich meine ;-)

Und wer sich im zweiten Jahr in der gleichen Situation befindet, wird sich wohl auch so manches Mal ein bisschen schämen ;-)

Trotzdem - es gibt ein Licht am Ende des Tunnels ...

Unser Stopp-Pfiff-Training fruchtet! (Video)

Tests

Offene Klasse
24. Okt. 09 RTT TWT, Lohmar, 1. Platz, 91/100
Was für ein schönes Ergebnis zum Saisonende!
Es lief zu gut, um wahr zu sein - war es aber doch ;-)
13. Sept. 09 Vita CWT, Wiesbaden, 10. Platz, 104/120
Der Workingtest, der "gar nichts zählt", dabei geht es um die Dinge, die wirklich zählen ;-). Wieder ein schön organisiertes Wochenende, ganz im Zeichen von Vita - danke! [Bilder]
15. Aug. 09 Ab in den Norden, Wunstorf, 8. Platz, 84/100
Die voraussichtlich letzte "Sandkuhle" machte ihrem Namen alle Ehre ;-). Es war echtes Wüstenfeeling, aber wir hielten durch und fuhren das nächste *sehr gut* ein. Wie üblich, alles superflott organisiert!
8./9. Aug. 09 DRC Work & Show, Weeze
Die nächste Kombi-Veranstaltung, was für ein Wochenende! Lang und anstrengend, aber durch die schöne Atmosphäre und die netten Leute sehr kurzweilig! [Bilder]
Workingtest Castle Trophy: 4. Platz, 85/100
Spezialzuchtschau:
Gute, leichte, hübsche schwarze Hündin mit korrektem Kopf und Ausdruck, die Brust könnte etwas tiefer sein, ich würde eine bessere Winkelung vorne und hinten bevorzugen, gute Lendenpartie, muss mehr Zutrauen gewinnen, um besser präsentiert werden zu können, bewegt sich gut. SEHR GUT, Jean-Louis Pigal (übers. aus dem engl.)
3./4. Juli 09 LCD Work & Show, Nassau,
Wie üblich war die Kombi-Veranstaltung Work & Show des LCDs ein nettes Wochenende in gemütlicher Atmosphäre!
Night-Show:
5 Jahre alte schwarze Hündin, Arbeitstyp mit guter Knochenstärke. Freundlicher Ausdruck. Gute Schultern, Schwäche der Hinterhand. Gute Bewegung, guter Brustkorb, Rückenlinie könnte gerader sein. GUT, Monique Legrand-Leloup (übers. aus dem engl.)
Workingtest: 2. Platz, 76/100
28. Juni 09 Beerse/Belgien, 16. Platz, 77/100
Mann könnte den Text von Geel einfach kopieren - bis auf das Wetter, das war bestens! Dafür haben wir wieder mal [Bilder]
7. Juni 09 Geel/Belgien, 6. Platz, 84/100
Wie immer, gab es eine Aufgabe zum vermurksen ;-) und wieder mussten wir gegen schauderhaften Regen ankämpfen. Aber ernsthaft: Belgien ist DER Ort zum starten!
9./10. Mai 09 German Cup, St. Ingbert-Hassel, 22. Platz, 472/600
Wir waren unter den Glücklichen, die zu Tag 2 zugelassen wurden, und haben dann am 2. Tag gleich die erste Aufgabe kollektiv vergeigt! Nichtsdestotrotz hatten wir ein geiles Mädels-Wochenende, das ich nicht missen möchte! [Bilder]
19. April 09 Rupert Hill-Trophy, Dummy-Trial, Dannenberg, nc
Wir haben nur die ersten 2 Runden überlebt - so kann es auf nem Dummy-Trial eben laufen ;-)
[Bilder]
18. April 09 As/Belgien, 12. Platz, 83/100
Wieder ein paar gute Punkte (2 x 20, 16) und keine Null, aber nicht gut genug,
um das Mittelfeld hinter mir zu lassen ... [Bilder]
11. April 09 Lubbeek/Belgien, n.b.
Nach 20, 18 und 19 Punkten hatten wir unser Pulver verschossen und bei den zwei folgenden Aufgaben nur noch rumgemurkst ... ;-)
21. März 09 Oteppe/Belgien, 8. Platz, 76/100
Was für ein klasse Tag! Strahlender Sonnenschein - endlich wieder WT-Luft - so eine nette Truppe und mein französisch wurde auch ein bisschen entstaubt ;-) [Bilder]


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2008   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training
Qs Training war 2008 nicht so einfach, wie man denken könnte ...
Ich hatte hauptsächlich auf diesem dämlichen Stopp-Pfiff bestehen und nicht nur auf ihre Fußarbeit achten, sondern auch noch versuchen müssen, dass sie sich verbessert!
Wer sich in der gleichen Situation befindet, weiß ganz genau, was ich meine ;-)

Vom 21.-24. Juli gab es wieder ein englisches Training - dieses Jahr aber bei Graham Roberts. Und es war erstklassig! Das Gelände, die Leute, das Wetter, das Essen ... und die frisch bestätigten Gesichtspunkte, von denen 7 profitieren wird. Was Q angeht, so habe ich ebenfalls die Bestätigung, dass es für unser Problem nichts anderes gibt, als das, was ich ohnehin mache: kurze Distanzen, immer und immer wieder.


Tests

Es blieb weiterhin spannend: wir sind dieses Jahr in der Offenen Klasse gestartet...


Offene Klasse
26. Okt. 08 Den Heyberg-Cup, Twisteden, 79/100, gut
... und damit verabschieden wir uns in die Winterpause ...
18. Okt. 08 "Am Rothaarsteig", Breitscheid, 69/100, gut
Traumhaftes Spätherbstwetter, kaum Wartezeiten, tolles Gelände und anspruchsvolle Richter - was gibt es schöneres? ;-)
23./24. Aug. 08 LCD Work & Show, 83/100, 4. Platz, sehr gut
LCD Work & Show
4jährige schwarze Hündin. Mit zuwenig Substanz. Etwas zu schmaler Kopf. Noch korrekte obere Linie mit fallender Kruppe. Gute Winkelung vorne, hinten etwas offen. Nicht das beste Haarkleid. Die Hündin ist aber gut für die Show vorbereitet worden. GUT, Barbara Krumpak
und damit LCD Work & Show Gesamt 198 Punkte, 8. Platz
29. Juni 08 Beerse/Belgien, 74/100, n.b.
Es lief alles zu gut, ich war zu selbstsicher und wurde nachlässig - sowas passiert immer noch ...
15. Juni 08 Retie/Belgien, 98/100, 1. Platz!
Uuuuunglaublich spannend! Kurz bevor wir eigentlich abbrechen wollten, weil Q wegen eines ausdauernden Gewitters ziemlich neben sich stand, trauten wir uns doch ran, sie arbeitete die volle Punktezahl, auch in der letzten Aufgabe, und so fuhren wir mit einem belgischen Teller heim!
14. Juni 08 RTT, Lohmar, 84/100, 4. Platz, gut
Unser GermanCup-Team mit Punktegleichstand auf den Plätzen 4-6, was für ein netter Zufall!
1. Juni 08 WT Ruhr, Castrop-Rauxel, 60/80, 6. Platz, gut
Leider nur 4 Aufgaben, tolle Richter mit kniffeligen Aufgaben - klasse!
4. Mai 08 Vita CWT, Wiesbaden, 93/100, 3. Platz, vorzüglich
Mein Lieblings-WT ;-))
3. Mai 08 Zichem/Belgien, 60/100, n.b.
Sommer, Urlaubsgefühle und eine Null in der letzten Aufgabe ...
26./27. April 08 German Cup, Lauda, 561/720, 14. Platz
Wunderbares Wetter, schöne und anspruchsvolle Aufgaben, 2 lehrreiche Tage!
19. April 08 Dummytrial, As/Belgien, NC
Aber ich bin immer noch Feuer & Flamme für Dummytrials und hätte gerne mehr davon!
12. April 08 Berg & Tal, Marienheide, 93/120, gut
Zwei anspruchsvollere Aufgaben am Schluss, bei denen ich sie handlen musste und sie nicht mehr zu voller Leistung bringen konnte ;-)
22. März 08 Oster Open, Iffezheim, 92/120, gut
Grauenhaftes Wetter, wir hatten alles von Schnee über Regen bis Sonne - unter diesen Bedingungen bin ich ziemlich stolz darauf, dass wir durchgekommen sind!
Fortgeschrittenenklasse
1. März 08 Novice-Dummytrial, Iffezheim, gut, 3. Platz
Wie geil - wir waren unter den letzten 4 Startern und wurden von den Richtern ge-eye-wiped


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2007   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training

Ich hoffe ja inständig, dass unser Training soweit fruchtet und ich mich bis zum Saisonbeginn endlich im Griff habe, dass ich auch ohne Rückendeckung fit genug bin, im entscheidenden Moment das richtige zu tun ;-))). Q hat eine schöne Reife entwickelt und wenn ich gut führe, arbeitet sie auch unter schwierigeren Bedingungen so richtig klasse!

Jaaaa, so schrieb ich zu Beginn der Saison 2007 und nach unseren ersten beiden Erfolgen 2007 würde ich mich sehr gerne darauf verlassen können, dass wir weiterhin so schön in der Öffentlichkeit auftreten ;-) ich weiß, dass man das nicht kann und sowieso nicht sollte ... wir werden sehen, wie es weitergeht.

Am 4./5. August hatten wir wieder ein englisches Wochenende, für dessen Realisation ich Sandra S. sehr dankbar bin. Barry Taylor wurde diesmal von Colin Pelham begleitet und wir alle haben es sehr genossen (Bilder-Episode 62).

Tests

Aufgrund verschiedener privater Kollisionen konnte ich dieses Jahr leider doch nicht soviele Termine in der Nähe wahrnehmen, wie ursprünglich geplant. Deswegen habe ich mit meiner Regel, nicht so weit zu fahren, gebrochen und unseren Radius für dieses Jahr erweitert.

Die diesjährige Übersicht setze ich aus Faulheit nicht mehr im Fließtext, sondern tabellarisch fort:

Fortgeschrittenenklasse
3./4. Nov. 07 Finale-Deutschland, Ahrensdorf/Trebbin, 98/160, n.b.
Ein überwältigendes Wochenende mit leider 2 Nullen am 2. Tag ... viel gelacht, nette Abende verbracht, Kontakt zu vielen Leuten geknüpft, vertieft und aufgefrischt ;-) (Bilder-Episode 66)
7. Okt. 07 Work & More, St. Ingbert/Hassel, 76/100, gut
Ein spannendes Wochenende, viel erlebt, und leider nicht so erfolgreich gewesen - sowas passiert halt ;-))
23. Sept. 07 Team Lüne-Cup, Luhmühlen, 218/300
Ein schöner Tag mit Tatjana Ludwig mit Quos Ego Thor of Mountain Forest Glade und Sabine Neuschäfer mit Daved vom Gut Stock - danke Mädels! (Bilder-Episode 66)
16. Sept. 07 Wesenstest in Kerpen, bestanden
Die 40 Monate alte Hündin mit schönem ausgeglichenem Temperament zeigte eine sehr gute Bindung und Führigkeit. Fremden Menschen begegnet sie freundlich. Im Menschenkreis versucht sie, sich zu entziehen, woraufhin eine Gasse gebildet wurde, die die Hündin durchlief. Sie zeigte einen sehr schön augeprägten Beute- und Bringtrieb. Spiel- und Spürtrieb waren ausgeprägt. Auf dem Parcours zeigte sie sich an den Gegenständen interessiert und untersuchte alles selbständig. Eine nette Hündin mit sehr guten Arbeitsanlagen. Die Hündin ist schusssicher.
2. Sept. 07 "Ab in den Norden", Wunstorf, 63/100, n.b.
Also wirklich, blöder nullen kann man kaum .... aber auch ansonsten war die Leistung nicht wirklich das, wozu wir in der Lage sind ;-)
25. Aug. 07
26. Aug. 07
LCD Work & Show, 97/100, 1. Platz, vorzüglich
LCD Work & Show
Etwas zarte schwarze Hündin, femininer Kopf, freundlicher Ausdruck, muskulöser Hals, fester Rücken, ausreichende Brusttiefe, etwas kurzer Oberarm, gute Knochenstärke, sehr gut bemuskelte Hinterhand, gutes Haarkleid, raumgreifendes Gangwerk, sehr viel Schub. Freundliches, ausgeglichenes Verhalten. SEHR GUT, Kriemhilde Kamlah
und damit LCD Work & Show Gesamt 232 P., 2. Platz, pics
19. Aug. 07 Finale-Belgien, Merksplas, 49/60, n.b.
Pech gehabt, eine Null gefangen, aber zufrieden mit dem einen Punkt Abzug für den Rest
29. Juli 07 "Am Ewigen Eis", Dornburg-Frickhofen, 12/100, n.b.
Nicht unser Tag! In der 2. Aufgabe abgebrochen und feige vor dem Sch***-Regen geflohen ...
24. Juni 07 Kampioenschapsclubmatch in Bennekom/NL, pics
Typische Arbeitslinie. Fehlende Knochenstärke und Substanz. Bewegung i.O. Kopf sehr trocken. GUT, Elise W. Nolan (übers. a. d. Engl.)
5. Mai 07 Vita CWT, Wiesbaden, 80/100, sehr gut, pics
21. April 07 As/Belgien, 90/100, 1. Platz
Oh wow ... und ich hatte so einen Bammel, *im Ausland* zu starten ...! Lieber Gott, jetzt lass mich bloß nicht überschnappen ;-)))
14. April 07 Berg & Tal, Marienheide, 111/120, 2. Platz, vorzüglich
Was'n jetzt los? Berg & Tal in strahlendem Sonnenschein und bei so warmem Wetter, dass im Wald Rauchverbot herrschte!!
und überhaupt: unser erstes echtes V!!! Der Hammer ;-)))


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2006   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Training

Auch 2006 befanden wir uns in unserer kleinen privaten Dummy-Trainingsgruppe. Ich fühlte mich dort bestens versorgt und bin mir auch heute noch sicher, dass es nichts bringt, nach einer weiteren oder anderen oder was auch immer für einer Trainingsmöglichkeit Ausschau zu halten, um Fehler zu verhindern oder weiterzukommen. Q ist eine junge Hündin, genauso ehrgeizig wie ich - genauso leicht zu verwirren, wie ich! Der wichtigste Punkt war der, dass ich selbst meinen Platz fand und sicher genug wurde, um sie so zu führen, wie sie es verdient.

Dennoch war es mehr oder weniger meine "Pflicht" wieder das Trainingswochenende am 17./18. Juni bei Adrian mit Rupert Hill und Barry Taylor zu buchen! Es war wie im Vorjahr ein entspanntes Wochenende mit alten Bekannten und netten neuen Gesichtern - davon gibt es Bilder in Episode 46! Vielen Dank an Adrian, Daniel, Ewald und Klaus!

Tests

14. Oktober 06: "am Rothaarsteig" in Breitscheid
01. Oktober 06: "Work & More" in St. Ingbert
13. August 06: "Work & Show for Kids" in Lohmar
12. August 06: "RTT" in Lohmar
01. July 06: "Miles & More" in Iffezheim
10. June 06: "Münsterland-Cup" in Beckum
22. April 06: "Vita Charity" in Wiesbaden
01. April 06:"Berg & Tal" in Marienheide

Tja, am 14. Oktober 2006 am Rothaarsteig fiel er, der WT-Vorhang für 2006 ;-) diesmal hatten wir es also nicht ins Finale geschafft, aber zum zuschauen bin ich hingefahren.

Hohoho - es geht noch schlechter, als bei Miles & More ;-) allerdings diesmal wieder mit Null: 52/100 Punkte bei Work & More am 1. Oktober 2006 im Saarland. Es war aber wieder mal ein supertoller Tag (ich glaube, das liegt an Svenja ;-))), sehr sympathische, angenehme Richter und eine Orga, von der sich so manche andere WTs was abschneiden können! Respekt und vielen Dank ;-)

Boah, Rebecca! Deutschlands nächstes Top-Model und/oder zukünftige Top-Hundeführerin, hat Q beim Workingtest von Work & Show for Kids am 13. August 2006 so gut geführt, dass sie mit 97/100 Punkten und dem 1. Platz nach Hause fuhr. Das haben die beiden kleinen Raketen richtig geil hinbekommen! (Bilder)

Yippieh - 76/100 Punkte TROTZ einer Null (0-17-19-20-20) haben mich beim RTT am 12. August 2006 so richtig gefreut!! es geht wieder aufwärts ...

So schlecht wie am 1. Juli 2006 bei Miles & More waren wir noch nie ... 57/100 Punkten - ich wollte, da wäre eine Null dabei gewesen ;-) Sie arbeitete die blinds richtig gut, aber sie hat ziemlich miserabel markiert.

In Beckum am 10. Juni 2006 konnten wir nicht, wie erhofft, an diesen Erfolg anknüpfen, haben den Tag aber wegen der interessanten Aufgaben, der angenehmen Atmosphäre und den mitstartenden Freunden genossen!

22. April 2006 - ein bemerkenswertes Datum ;-) Also haben wir uns wagemutig getraut, beim Vita CWT in der F-Klasse zu starten und haben mit 102/110 Punkten, dem 3. Platz und unserem ersten *vorzüglich* bestanden! Davon gibt es Bilder in Episode 43! Heißen Dank an meinen Trainer, der mich aufbaut und herausfordert und wohl keinen Zweifel hatte, dass dieser Tag schneller käme, als ich dachte. Und auch wenn ich selbst für F bereit war, hatte ich nicht mit so einem ermutigenden Start gerechnet!

Vielen Dank auch! Am 8. April 2006 für den LCD Work (& Show) war Itchy-Bitchy heiß ...

Bei Berg & Tal am 1. April 2006 war ich mit unserer Platzierung recht unzufrieden. Die 109/120 Punkten haben mir schon gefallen, aber nicht der 10. Platz ;-). Vielleicht sollte ich wirklich nach F wechseln, wo die Aufgaben spannender sind ...


~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~   
2004/5   ~   ÷   ~   ÷   ~   ÷   ~

Trainingsanfang

Wahrscheinlich wisst Ihr, wie leicht man sich eine Dummy-Infektion zuzieht ... ich war bereits, bevor Q bei uns einzog, infiziert und sie zeigt mir tagtäglich, dass es auch für sie kein Gegenmittel gibt ;-)

Ab Mitte 2004 belegten wir drei Kurse beim DRC, den Welpenpräge-Kurs und zwei Junghund-Kurse, in denen es hauptsächlich um die Grunderziehung geht, in Verbindung mit mehr oder weniger (oder andersherum) Dummy-Arbeit.

Vor die weitere Wahl gestellt, ob ich Mitte April 2005 mit einem 11monatigen FT-Knaller in den Begleithundekurs möchte, mit 8 Hunden in den 3stündigen Dummy-Basis-Kurs oder gar den Aufbau II wiederhole, entschied ich mich für Plan B: wir stiegen in ein kleines wöchentliches Dummy-Training ein, in der die Gruppe aus weniger Hunden besteht und man zielgerichteter trainieren konnte, und haben im Juni einen Platz in einer weiteren kleinen Gruppe bei einem privaten Trainer ergattert.

Ohne Zweifel war das letzte Juni-Wochenende 2005 das Highlight des ersten Halbjahres: wir haben ein Workingtest-Trainings-Wochenende bei Adrian Lunn mit Rupert Hill und Barry Taylor gebucht. Endlich konnte Rupert sehen, was aus der kleinen Welpin wurde, die er eine Jahr zuvor ausgesucht hatte, um ins Ausland zu gehen. Ich hoffe, dass sein Bericht an die Leute bei Berryroam in etwa so begeistert war, wie meine regelmäßigen emails, mit denen ich sie erschlage ;-) ich war sehr zufrieden mit Q und Rupert und Barry waren überrascht und beeindruckt vom Standard jeden Hundes. Es war ein rundum gelungenes Wochenende in entspannter und herzlicher Atmosphäre und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Tests
05. November 05: WT-Finale in Haren/Ems
15. Oktober 05: "am Rothaarsteig" in Breitscheid
24. September 05: "Go West" in Wipperfürth
13. August 05: DPA in Wipperfürth
02. Juli 05: "Miles & More" in Iffezheim
30. April 05: LCD-Wesenstest in Remscheid
16. April 05: DRC-Kursabschluss Aufbau II
09. April 05: "Work & Show" in Nassau
11. Dezember 04: DRC-Kursabschluss Junghunde
21. November 04: Schnupper-Workingtest-Wochenende in Eicklingen

Nun ... wir sind nicht wirklich weit gekommen ;-) in diesem Finale am 5. November 2005... wir haben es gleich in der ersten Aufgabe versemmelt ... es war eine lange Markierung im Wald, und als Q auf dem Rückweg war, wurde ein weiteres Dummy im 90°-Winkel auf einem kleinen Hügel beschossen. ich hab es nicht gesehen, weil ich mich darauf konzentrierte, dass Q sauber reinkam. Dass sie es auch nicht gesehen hatte, hab ich erst gemerkt, als sie auf dem Weg war. Sie fixierte einen Punkt etwas unterhalb/rechts des Hügels, so dass ich dachte, das Dummy wäre hinuntergerollt. Hätte ich sie gleich auf den Hügel eingewiesen (der Richter sagte, dass es dort läge), hätte sie es vielleicht gefunden. So war es zu schwierig, sie einzuweisen, so dass ich sie nach ein paar Versuchen zurück holte - Null!
Viele Leute sagten, dass das Niveau für Anfänger zu hoch sei. Auf der anderen Seite ist es das Finale, wo man eigentlich mit einem höheren Niveau rechnen könnte, so dass man nicht alles übers Stechen entscheiden muss (im letzten Jahr wurden die ersten 8 Plätze per Stechen entschieden!), und es hatten auch 24 von 47 Startern geschafft, also kann es nicht sooo schwer gewesen sein ... dies war auf jeden Fall die leichteste Aufgabe. Von den anderen haben wir 3 bestanden und noch eine weitere abgebrochen.
2. gab es eine Wassermarkierung zur linken, und wenn der Hund mitten auf dem See war, wurde auf der Wiese 90° hierzu eine weitere Markierung beschossen, die hinter einem Graben fiel. Da das See-Niveau niedriger war, war es also ein Blind, auf das ich diesmal sie dann auch richtig schickte und mit wenig Korrektur hatte sie es: 15/20. Einige Hunde hatten Schwierigkeiten den Graben zu queren, das war für Q kein Problem.
3. wieder standen wir vor diesem Graben, eine Markierung fiel in ein paar höhere Grasbüschel, und wenn der Hund damit wieder zurückkam und neben einem war, wurde ein Blind im Graben beschossen. Q schoss da drüber und musste kurz zurückbeordert werden: 17/20.
4. der nächste Abbruch: ein 2er Walkup im Wald. Zuerst arbeitet der rechte Hund ein Blind auf 2 Uhr, der linke Hund muss mit seiner kurz danach auf 10 Uhr fallenden Markierung warten, bis der erste Hund wieder zurück ist. Dann wurde gewechselt und Q sah ihr Mark nicht und fand es auch nicht innerhalb angemessener Zeit. Abgesehen davon, dass ich sie nicht tothandlen wollte, fiel das Mark außerhalb des Waldes und sie ging partout nicht raus. Also hab ich sie wieder zurückgeholt - die nächste Null.
5. vor einer wunderschönen Terrasse wurde eine Markierung auf unserer Ebene beschossen, eine auf der 3. Ebene (beide auf der linken Seite und auf gleicher Höhe) und ein 3. Schütze stand weiter rechts, bei dem es aber nichts zu holen gab. Ich war zu langsam, sie zu schnell, und so musste ich sie wieder runter auf unsere Ebene holen, weil sie das erste Dummy zuerst holen sollte. Dafür gab es noch 10/20 Punkten, was mich schon etwas enttäuschte, weil ich das nun nicht sooo schlecht fand. aber wenn man schon 2 mal gelost hat, dann ist das nicht mehr wirklich wichtig ;-)
Das A-Finale fand Samstagmorgens zwischen halb 9 und 13 Uhr statt, und am Nachmittag und am Sonntag starteten die Fortgeschrittenen- und Siegerklasse, und da zuzuschauen war klasse! Samstagmittag brachte ich Q ins Auto und am Sonntag hatte ich sie dabei und sie entpuppte sich als perfekter Zuschauer ;-) kein Winseln, keine Nervosität, kein ungeduldiges Zittern, alles war so angenehm wie am Vortag, an dem ich auch nicht das Gefühl hatte, dass sie beim 2er Walk up gleich einspringen würde. Somit hatten wir dann unseren ganz privaten Erfolg ;-)
UND wir waren unter den Glücklichen, die von der Fotografin erwischt wurden! –> Episode 38.

Ich weiß immer noch nicht recht, was ich sagen soll ... diese kleine Hündin, deren Großmutter *Bombe* heißt, explodierte am 15. Oktober 2005 beim Workingtest "am Rothaarsteig" und landete auf dem 2. Platz von 32 Hunden mit 105/120 Punkten ... sie gewann das Stechen um den 2.-4. Platz und ich konnte nicht verstecken, dass ich total überrascht war ... dieser Hund - ok, aber diese Führerin? Trotzdem trauen wir uns in 3 Wochen ins Finale. Mal schauen, wie weit wir kommen ;-)

Kann es noch mehr hin und her geben, als in den letzten paar Tagen? Q wurde Ende September heiß, also sagte ich umgehend beim "Rothaarsteig" für den 15. Oktober ab und kümmerte mich um den "Heide-Cup" am 22. Oktober. Dort stand ich vorerst noch auf der Warteliste. Dann dachte ich am 8. Oktober, dass Q eigentlich schon wieder ganz schön auf dem Weg raus aus ihrer Hitze ist und fragte beim "Rothaarsteig" nach, was aus meinem freien Platz wurde - er war immer noch frei und ich hab ihn gerne wieder genommen! Ich bin zuversichtlich, dass Q bis dahin ihre Hitze völlig hinter sich gebracht hat, und wenn nicht, bleibt mir immer noch die Chance auf einen freien Platz beim "Heide-Cup". Den hab ich natürlich noch nicht gleich wieder abbestellt (abgesehen davon, braucht man, glaube ich, Wartelisten-Plätze nicht freimachen, oder?). Kaum hatte ich das gedacht, bekam ich die Nachricht, dass ich beim "Heide-Cup" starten könnte - also gab ich den Platz auf ...

So, nun haben wir das auch erledigt ;-) unser erster Start in A bei "GoWest 2005" am 24. September 2005 in einem prima Team, und ich hab die Kleine so wenig im Griff, dass sie gleich 3 Nullrunden kassiert ... tauschen außer Sicht, einspringen und bellen. Und ansonsten konnten wir dem Team soviel Punkte beitragen, dass es nur eine buchstäbliche Handvoll mehr gebraucht hätte, um immer noch auf dem 4. Platz zu landen. Und wieder haben wir Bilder davon in Episode 37.

Am 13. August 2005 war dann endlich der langersehnte Tag: wir haben unsere DummyA-Prüfung abgelegt! Und auch noch "sehr gut" mit 70/80 Punkten auf dem 2. Platz. Davon gibt es Bilder in der Episode 34.

Am 2. Juli 2005 starteten wir bei "Miles&More" in Iffezheim zum voraussichtlich letzten Mal in der Schnupperklasse und haben mit einem *sehr gut* abgeschlossen! Davon gibt es Bilder in der Episode 32.

Am 30. April 2005 war Qs Wesenstest. Ich habe nicht wirklich erwartet, dass sie besteht. Ich wollte einfach selbst sehen, wie anders Q ist, prüfen, ob ich daran arbeiten will, und mir bestätigen lassen, dass es nur altersbedingte Unsicherheit ist, und keine versteckte Menschenfeindlichkeit, wie mir so manche Leute weißmachen wollten. Warum ich das online stelle? Weil es hier um Q geht, um alles über Q, und nicht nur um ihre Sonnenseiten, und weil es für uns keine Schande ist, einen Wesenstest nicht zu bestehen, und sie trotzdem eine sehr schöne Bewertung bekam:
*Die 11 Monate alte liebenswürdige Hündin zeigte eine sehr enge Bindung zu ihrer Führerin. Der Spiel-, Beute- und Bringtrieb sind in sehr gutem Maße vorhanden. Sie hat gute jagdliche Anlagen und ist lebhaft. Auch durch den großen Arbeitseifer konnte die Hündin ihre Unsicherheit im gesamten Testverlauf nicht verdecken. Aus diesem Grund kann die Hündin am heutigen Tag den Wesenstest nicht bestehen.*
Im abschließenden Gespräch erklärte mir der Richter, dass er glaubt, dass sie den Test mit 18/19 Monaten ohne Probleme bestehen würde. Ich sagte, dass ich eigentlich gar nicht wiederholen wolle, sondern nur die Chance ergreifen wollte, manchen Leuten zu zeigen, dass Q sehr wohl ein echter Labrador sei. Diese Idee gefiel ihm, soll ich mal machen ;-)
Wir müssen ja wohl nicht betonen, dass wir viel mehr ihre enge Bindung an uns, ihre Kernfamilie, und ihren starken Willen, uns zu gefallen, schätzen, als wenn sie Jedermanns Liebchen wäre, direkt auf sich öffnende Automatik-Regenschirme zuginge und Monster-Teddies mit Kuhglocken apportieren würde!
In den folgenden Monaten lernte ich eine Menge darüber, was Leute denken, was sie sagen, und was wahr ist. Heute weiß ich, dass es die bescheuertste Idee war, die ich haben konnte, mit einem Hund zu einer Prüfung zu gehen, für die er noch nicht bereit ist, erstrecht, wenn von mir nicht das nötige feedback kommt, da sie ein Verhalten zeigen sollte, das ich weder befürworte noch trainiere!

Als nächstes war am 16. April 2005 die Kursabschlussprüfung vom Aufbau II-Kurs beim DRC. Sie machte mit 46/50 Punkten von 9 Hunden den 1. Platz! (davon gibt es Bilder in der Episode 25)

Am 9. April 2005 besuchten wir unseren ersten Workingtest, "Work & Show" in Nassau. Da wir vorerst stressfrei Workingtest-Atmosphäre schnuppern und unsere Schwachstellen herausfinden wollten, starteten wir in der Schnupperklasse ... naja, ihre Wertung war jedenfalls der 8. Platz von ca. 40 Hunden mit 40/50 Punkten. Sie war supersteady, es gab kein Winseln oder Jammern, und während der Pausen lag sie auf ihrer Decke, als würde um sie herum gar nix abgehen - ich bin sowas von stolz auf sie! Und: Nassau brachte uns den Eintrag auf Gundogs.be!

Qs zweiter inoffizieller Test war am 11. Dezember 2004 die Kursabschlussprüfung vom Junghund-Kurs beim DRC. Sie machte mit 38/50 Punkten von 9 Hunden den 2. Platz! (davon gibt es Bilder in der Episode 12)

Qs erster inoffizieller Test war am 21. November 2004.
Wir hatten die Gelegenheit, ein Schnupper-Workingtest-Wochenende mit Adrian Lunn, Helene Leimer und Betty Schwieren zusammen mit noch 40 anderen Hunden zu besuchen. Am ersten Tag hatten wir Theorie und Praxis und am zweiten Tag dann den Schnupper-Workingtest. Es hat großen Spaß gemacht und wir haben viel gelernt!